Allgemein

Herzlich Willkommen Pflegedienst Deschler in Augsburg

Herzlich Willkommen Pflegedienst Deschler in Augsburg

Wir freuen uns einen weiteren ambulanten Pflegedienst in der Cosmea Pflege Familie begrüßen zu dürfen.

Cosmea-Pflege, ein Verbund mehrerer ambulanter Pflegedienste, freut sich die Übernahme des Pflegedienst Deschler in Augsburg bekannt zu geben.

Insgesamt betreibt die Gruppe damit zwölf Standorte in Deutschland. Der Zusammenschluss unabhängiger Pflegedienste bietet den Kunden:innen durch den gegenseitigen Austausch von Erfahrungen und Fachwissen ein optimales Pflegeangebot. Wir freuen uns einen weiteren kompetenten und engagierten Partner gewonnen zu haben.

Ambulanter Pflegedienst Deschler in Augsburg – Häusliche Pflege mit Vertrauen und Herz

Der Pflegedienst Deschler wurde im Jahr 2003 als privater Pflegedienst in Augsburg von Christine Deschler gegründet und gehört zu den größten und renommiertesten privaten, ambulanten Pflegediensten im Raum Augsburg. Seit Beginn an steht die Hingabe für eine außergewöhnlich gute Patientenversorgung im Fokus. Neben der professionellen Grund- und Behandlungspflege, beinhaltet das Angebot des mobilen Pflegediensts auch Kinderintensivpflege und hauswirtschaftliche Hilfe. Den ambulanten Pflegedienst Deschler zeichnet eine eigene 24- Stunden- Rufbereitschaft, die individuelle Beratung in der Erstellung eines Versorgungskonzeptes, die Hilfe bei Anträgen (z.B. Pflegegeld) und Vermittlung von ergänzenden Hilfen und Hilfsmittel oder die Vermittlung von Hausmeistertätigkeiten aus. Neben den Kernpflegeleistungen ein rundum Versorgungspaket, in welchem auch Angehörige pflegebedürftiger Menschen alle Fragen beantwortet bekommen.

„Wir freuen uns darüber, unsere Präsenz in Bayern weiterauszubauen und begrüßen herzlich mehr als 100 neue Kollegen:innen aus Augsburg in der Cosmea Familie.“  – Tomas Aubell (Geschäftsführer von Cosmea Pflege)

Mit der Übernahme ambulanter Pflegedienste in Brühl, Freiburg, Hauenstein, Heidelberg, Herxheim bei Landau, Karlsruhe, Landau in der Pfalz, Mannheim, Untersteinach/ Kulmbach, und Weinheim verfolgt Cosmea Pflege weiterhin das Ziel, einer der führenden Anbieter von Pflegeleistungen in ausgewählten Regionen zu werden. Durch das wachsende Netz ambulanter Pflegedienste erweitert Cosmea Pflege ihr Angebot, um noch mehr Patienten:innen und deren Angehörigen eine optimale Versorgung zu bieten. Für die angestellten Pflegekräfte ermöglicht der Verbund einen breiten kollegialen Austausch mit einer gute Arbeitsatmosphäre als Basis einer effizienten Pflegeleistung.

„Ich habe mich für Cosmea Pflege entschieden, weil ich darauf vertraue, dass gewachsene inhabergeführte Pflegedienststrukturen, nachhaltig und mit Sicherheit für die Mitarbeiter und Patienten weitergeführt werden können.“ – Christine Deschler (Eigentümerin Pflegedienst Deschler)

Pflegedienst Deschler in Augsburg

Was macht ein ambulanter Pflegedienst?

Neuigkeiten

Was macht ein ambulanter Pflegedienst?

Ein ambulanter Pflegedienst unterstützt pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen in ihrer häuslichen Umgebung.

Unser Pflegepersonal hilft bei allen Dingen des täglichen Lebens, die aufgrund der körperlichen Beeinträchtigung nicht mehr allein zu bewältigen sind. Dazu gehören unter anderen Hilfestellungen bei der Körperpflege, Kleidungswechsel, Behandlungspflege, Begleitung zu Arztterminen oder Freizeitveranstaltungen, Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme, Medikamentengabe, Blutdruckkontrolle und Blutzuckerüberprüfung, Verbandwechsel oder Biografie Arbeit. Sie sind in Kontakt mit den behandelnden Ärzten:innen und Physiotherapeuten:innen und kümmern sich um die Pflegedokumentation. Je nach Pflegebedarf besucht der Dienst den/die Kunden:in ein oder mehrmals die Woche zu Hause, in der sogenannten 24-Stunden Betreuung wohnen Sie im gleichen Haushalt. Ambulante Pflegedienste organisieren auch Haushaltshilfen zum Beispiel für die regelmäßige Grundreinigung der Wohnung, die Wäschepflege, den Einkauf oder die Müllentsorgung und Fahrtendienste.

In ambulanten Pflegediensten arbeiten Altenpfleger:innen mit staatlichem Exam, PflegehelferInnen und Haushaltshilfen. In der sogenannten 24Stunden Betreuung (oder Vielstundenbetreuung) arbeiten meist Kräfte aus Osteuropa, die von den Diensten geschult werden. Falls notwendig, wird diese Betreuung ergänzt durch andere Leistungen von examinierten Pflegekräften.

Wie beauftragt man einen Pflegedienst?

Auswahl des Pflegedienstes: Das Leistungsspektrum der Pflegedienste kann unterschiedlich sein, einige sind zum Beispiel auf Intensivpflege oder der sogenannten 24h Betreuung spezialisiert. Bei der Wahl des Pflegedienstes können Ärzte:innen, das Krankenhausentlassungsmanagement oder weitere soziale Dienste helfen. Online bieten auch Versicherungen Services für die Suche an, wie zum Beispiel der AOK Navigator.

Kontaktaufnahme und Vereinbarung eines Erstgespräch zwischen Pflegedienst und Pflegebedürftigen/Pflegeverantwortlichen (z.B. Angehörige): In diesem Gespräch werden die persönlichen Vorstellungen und der Leistungsumfang besprochen, Abrechnungsfragen geklärt und konkrete Eckdaten (zum Beispiel der Zeitraum) vereinbart.

Pflegevertrag: Ambulante Pflege muss beauftragt werden, dieser Auftrag wird durch den Pflegevertrag abgeschlossen.

Durch regelmäßige Pflegegespräche wird die Qualität der Leistung sichergestellt. Unter Umständen erhöht sich der Pflegebedarf während einer Betreuung, dies kann in einen neuerlichen Pflegevertrag mit erhöhtem Leistungsumfang münden.

Was kosten die Pflegedienstleistungen?

Die Kosten variieren nach Pflegebedarf und können zum Großteil mit den Kranken- und Pflegekassen abgerechnet werden. Der Pflegedienst übernimmt die Abrechnung, gemäß dem vom MD (Medizinischer Dienst) festgestellten Pflegegrad und/oder medizinscher Verordnung mit den Pflegekassen. Zum Teil sind die Pflegekosten höher als der Pflegegeld Betrag, dann muss die pflegebedürftige Person selbst diese Kosten tragen.

Was macht ein ambulanter beziehungsweise mobiler oder häuslicher Pflegedienst?